Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestimmungen

Dieser Vertragt legt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf von digitalen Währungen durch die juristische Person Paybis LTD (SC533961), Adresse: 35/3 Buchanan Street, Edinburgh, Vereinigtes Königreich, EH6 8RB, die als Geldwechselplattform Paybis.com ihre Geschäftstätigkeit ausübt, fest. Die Nutzung der Dienste der Geldwechselplattform Paybis.com bedeutet die vollständige Annahme dieser AGB durch den Nutzer. Im Falle einer Ablehnung dieser AGB darf der Nutzer keine Transaktionen auf der Plattform durchführen.

1. Begriffsbestimmungen

Geldwechselplattform Paybis.com ist ein teilautomatisiertes System “Paybis.com”, welches im Internet unter https://paybis.com abrufbar ist.

„Kunde“ ist eine natürliche oder juristische Person, die bereit ist, den Service der Geldwechselplattform Paybis.com zu nutzen und die den in diesem Vertrag festgelegten Bestimmungen zugestimmt hat.

“Zahlungseinheiten“ sind Verrechnungseinheiten entsprechender Zahlungssysteme, die einen bestimmten Anspruchsumfang oder andere Rechte bestimmen, welche aus dem durch die Zahlungssysteme und ihre Kunden abgeschlossenen Vertrag entstehen.

“Zahlungssystem“ ist ein Online-Bezahldienst oder ein Geldtransferunternehmen. Geldüberweisungen mit Hilfe von Online-Bezahldiensten (z. B. PayPal) dienen als elektronische Alternative zu herkömmlichen papierbasierten Zahlungsmethoden wie Schecks oder Zahlungsanweisungen. Ein Geldtransferunternehmen arbeitet mit Privatpersonen und Unternehmen durch ein Netzwerk von Agenten sowie Kunden der Finanzinstituten und überweist offizielle Währungen der jeweiligen Länder.

“Empfängerkontodetails“ bedeuten Nummer, Portemonnaie, E-Mail oder jede andere Angabe zum Kundenkonto im Zahlungssystem, die in der Kundenbestellung bei der Geldumtauschplattform Paybis.com angegeben werden, um die Zahlungseinheiten zu überweisen.

“Transaktionsauftrag“ bezeichnet die vom Kunden über technische Mittel der Geldumtauschplattform Paybis.com in digitaler Form übermittelte Informationen, die seine Absicht zur Nutzung der Geldumtauschplattform Paybis.com unter angebotenen Bedingungen bekunden und im Transaktionsauftrag bereitgestellt werden.

2. Gegenstand des Vertrages

Durch Aufgabe eines Transaktionsauftrags mit Hilfe von technischen Mitteln der Geldwechselplattform Paybis.com ermächtigt der Kunde die Geldwechselplattform Paybis.com gegen Bezahlung und auf Kosten des Kunden den von ihm angegebenen Betrag von Zahlungseinheiten, der in seinem Transaktionsauftrag festgelegt wurde, in seinem Namen zu erhalten und zu überweisen.

3. Allgemeine Bestimmungen und Bedingungen

Die Administration der Geldwechselplattform Paybis.com übernimmt keine Haftung für und deckt keine Verluste ab, die durch unsachgemäße oder unbefugte Nutzung der Geldwechselplattform Paybis.com und durch Benutzerfehler beim Ausfüllen der Transaktionsformen verursacht wurden, was zu einer versehentlichen Überweisung von Geld auf das angegebene Konto und zu Verzögerungen bei der Bearbeitungen von Anträgen und Auszahlungen führen kann.

4. Unkontrollierte Umstände

  • Die Geldwechselplattform Paybis.com übernimmt keine Haftung für sämtliche Verzögerungen oder Störungen bei der Abwicklung von Umtauschoperationen, die durch Probleme bei den Telekommunikationseinrichtungen, Computer- oder anderen Systemen, Aktivitäten der Zahlungssysteme im Rahmen der höheren Gewalt (Sperrung oder Schließung eines Kontos, Einfrieren oder Einbehaltung von Geldern, Ablehnung des Services), Änderung der politischen Regime, Bürgerkrieg wie auch Handlungen Dritter, die außerhalb des Einflussbereiches der Geldwechselplattform Paybis.com liegen, entstanden sind.
  • Der Verkauf einer digitalen Währung gilt als abgeschlossen, wenn der erforderliche Betrag von der Geldwechselplattform Paybis.com auf das Konto des Kunden überwiesen wurde.
  • Der Verkaufsvorgang wird manuell durchgeführt und ist eine einmalige Translation.
  • Gemäß der Rückgaberichtlinie für digital gelieferte Waren ist die Rückgabe von überwiesenen Mitteln nach ihrem Umtausch nicht möglich.
  • Die Geldwechselplattform Paybis.com behält sich das Rech vor, den Umtausch von digitalen Währungen zu blockieren, solange der Nutzer seine Identitätspapiere nicht zur Verfügung gestellt hat und seine Identität nicht festgestellt wurde.
  • Der Verkaufsvorgang wird manuell durchgeführt und ist eine einmalige Transaktion.
  • Wenn der Betrag des erhaltenen elektronischen Geldes um mehr als 20% von dem abweicht, der bei dem Transaktionsauftrag an die Geldwechselplattform Paybis.com abgegeben wurde, kann die Geldwechselplattform Paybis.com den Transaktionsauftrag einseitig ablehnen.
  • Falls der Betrag der Kryptowährung, der an den Kunden aufgrund einer Transaktion der Geldwechselplattform Paybis.com überwiesen werden sollte sich zum Zeitpunkt der Transaktionsabwicklung um mehr als 2% von dem Marktwert abweicht, behält sich die Geldwechselplattform Paybis.com das Recht vor, den Kunden zu kontaktieren und ihn über den neuen Betrag der auszuzahlenden Kryptowährung zu informieren.
  • Im Falle einer Rückgabe werden alle Gebühren für den elektronischen Geldtransfer von den Geldern einbehalten, die von den Kunden eingezahlt wurden.
  • Bei einem verspäteten Eingang oder Nichterhalt von Geldern auf oder von dem vom Nutzer angegebenen Konto lehnt die Geldwechselplattform Paybis.com jede Haftung für Schäden des Nutzers ab. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass im Falle einer Verzögerung der Transaktionsabwicklung alle Ansprüche an das jeweilige Zahlungssystem gerichtet werden müssen
  • Eine Ablehnung der Verifizierungsvorschrift und keine Bereitstellung von Informationen zur Personenidentifizierung innerhalb eines Monats ebenso wie die Bereitstellung von irreführenden Informationen während der Registrierung führt zur Sperrung Ihres Kontos und zur Verweigerung der Dienstleistung. Folglich wird das Guthaben auf Ihrem Konto vorübergehend eingefroren, um die Umstände, die zur Sperre geführt haben, aufklären zu können.
  • Die Administration der Geldwechselplattform Paybis.com behält sich das Recht vor, die von dem Benutzer eingezahlten Geldmittel einzubehalten, wenn er einen Angriff auf den Server oder einen Hackversuch unternimmt oder betrügerische Software auf dieser Webseite verbreitet. Auf Anfrage wird das Geld dem Nutzer über dasselbe Zahlungsmittel zurückerstattet.
  • Alle Informationen, die der Benutzer während des Umtauschvorgangs bereitstellt, sind vertraulich und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmen: externe Dienstleister, deren Services die Geldwechselplattform Paybis.com bei Betrugsverdacht in Anspruch nimmt, Anfragen von Strafverfolgungsbehörden, Gerichtsbeschlüsse, Anfragen von Administratoren einer der Bezahlsysteme.
  • Durch Nutzung der Geldwechselplattform Paybis.com stimmt der Kunde zu, dass sich die Haftung der Geldwechselpattform Paybis.com auf die von den Nutzern für den Transaktionsauftrag erhaltenen Gelder beschränkt; die Geldwechselplattform Paybis.com gewährt keine zusätzliche Garantien und übernimmt keine zusätzliche Haftung gegenüber dem Kunden.

5. Garantien

Die Gewährleistungsfrist für die im Rahmen dieses Vertrages erbrachten Leistungen beträgt 48 Stunden ab dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses mit der Geldwechselplattform Paybis.com.

Falls kein Geld auf das im Transaktionsauftrag angegebene Kundenkonto innerhalb von 48 Stunden (ausgenommen Wochenenden und Feiertage) durch die Geldwechselplattform überwiesen wird, kann der Kunde die Auflösung des Vertrages und eine vollständige Rückerstattung von Geld verlangen. Im Falle einer Stornierung des Transaktionsauftrags muss das Geld über dasselbe Zahlungsmittel innerhalb von 24 Stunden zurückgezahlt werden.

6. Streitbeilegung und anwendbares Recht

Sowohl Paybis.com als auch der Nutzer stimmen zu, dass alle Streitigkeiten, die zwischen den beiden Parteien entstehen, zunächst durch die Kontaktaufnahme mit der jeweils anderen Partei gelöst werden sollten. In diesem Fall nimmt der Nutzer den Kontakt mit Paybis.com per E-Mail unter [email protected] auf und Paybis.com kontaktiert den Nutzer unter der E-Mail-Adresse, die bei der Registrierung hinterlegt wurde bzw. verwendet andere Kontaktinformationen, die in seinem Benutzerkonto angegeben wurden.

Dieser Vertrag unterliegt den Gesetzen von England & Wales und wird in Übereinstimmung mit diesen ausgelegt. Daher unterliegen alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die mit den von Paybis.com erbrachten Dienstleitungen im Zusammenhang stehen und zwischen den Parteien nicht gelöst und beigelegt werden konnten, ausschließlich der Gerichtsbarkeit der englischen Gerichte.

7. Form des Vertrages

Der Kunde und die Geldwechselplattform erkennen an, dass die digitale Form dieser AGB ihrer schriftlichen Form rechtlich gleichgesetzt ist.

8. Änderungen und Ergänzungen

Die Administration der Geldwechselplattform Paybis.com behält sich das Recht vor, jederzeit einseitig und ohne vorherige Ankündigung Änderungen und Ergänzungen an dem vorliegenden Vertrag vorzunehmen.

9. Externe Bezahlsysteme

Der Endnutzer stimmt den folgenden Bestimmungen zu:

  1. Die Geldwechselplattform Paybis.com nimmt Leistungen externer Bezahlsysteme sowie ihre Affiliate-Produkte in Anspruch, die es Ihnen ermöglichen, Geldeinzahlungen zu tätigen und Zahlungen auf der Partner-Webseite durchzuführen, indem Sie Ihre aktuelle Kreditkarte (sofern vorhanden und anwendbar) verwenden (die “Dienstleistung” und die “externe Bezahlsysteme”). Die Dienststunden schließen keine zusätzlichen Leistungen ein; solche Dienstleistungen der externen Bezahlsysteme bieten keine Bereitstellung und/oder Einzahlung der entsprechenden Kryptowährung auf Ihr Konto en.

  2. Die Geldwechselplattform Paybis.com kann den externen Bezahlsystemen personenbezogene Daten zur Verfügung stellen und diese (einschließlich des grenzüberschreitenden Datentransfers) zwecks Erbringung der Leistungen auf der Webseite der Partner mit der Verwendung Ihrer Kreditkarte übermitteln. Personenbezogene Daten werden ans externe Bezahlsystem weitergegeben, nach dem Sie sich dafür entschieden haben, die Leistungen des externen Bezahlsystems für Ihre Zahlungen in Anspruch zu nehmen. Für die Zwecke dieses Punktes müssen personenbezogene Daten Informationen enthalten, die Sie identifizieren oder identifizieren können, einschließlich der Informationen, die Sie im Registrierungsformular bei der Registrierung auf der Webseite eingegeben haben wie etwa Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Passwort, Land und Stadt und/oder Informationen, welche Sie über soziale Netzwerke veröffentlichen oder andere identifizierende Informationen, die Sie bei der Nutzung des Services von unserer Webseite angegeben haben. .

  3. Darüber hinaus können wir alle nicht-personenbezogene Daten, die Sie bei der Nutzung der Services auf unserer Webseite zur Verfügung stellen, an das externe Bezahlsystem weitergeben, um dem externen Bezahlsystem die Voruntersuchungen von nicht-personenbezogenen Daten zu erlauben und somit feststellen zu können, ob Sie für die Nutzung der Services vom externen Bezahlsystem qualifiziert sind (einschließlich der Geschichte Ihrer Transaktionen auf der Webseite, die ohne jegliche identifizierende Informationen und ausschließlich zum Zwecke der Durchführung von Voruntersuchungen bereitgestellt werden).

  4. Mit der Annahme von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen stimmen Sie zu, dass alle von Ihnen bereit gestellten Informationen richtig und vollständig sind. Falsche Angaben oder betrügerische Informationen und/oder missbräuchliche Nutzung von den Ihnen zur Verfügung gestellten Dienstleistungen sind verboten.

  5. Sie sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet, dem Partner und/oder dem externen Bezahlsystem personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Sie erkennen hiermit an und erklären sich damit einverstanden, dass Sie dem Partner und/oder dem externen Bezahlsystem personenbezogene Daten zum Zwecke der Erbringung von Leistungen freiwillig bereitstellen.

10. Einstellung von Dienstleistungen

Sie oder wir können Ihr Konto jederzeit, aus beliebigem oder ohne Grund sperren oder deaktivieren. Mit Ausnahme des Abhebens des angesammelten Geldes haben Sie keinen Anspruch auf Wiederherstellung der eingestellten Dienstleistungen, die in diesen AGB festgelegt wurden und den anwendbaren Gesetzen und Regelungen unterliegen. Wir behalten uns das Recht vor, die Inhalte dieser Webseite jederzeit und ohne Vorankündigung ganz oder teilweise zu ändern, einzustellen oder zu sperren.

11. Kontosperrung und -auflösung

Sie oder wir können Ihr Konto jederzeit, aus beliebigem Grund oder ohne Grund sperren oder deaktivieren. Um Ihr Konto zu schließen, kontaktieren Sie uns.

12. Zulässigkeit

  1. Paybis kann seine Dienstleistungen aufgrund bestimmter Gesetze oder Regulationen, die auf verschiedenen Gebieten rechtskräftig sind wie etwa in einigen US-Staaten oder in anderen Ländern verweigern ("Länder und Gebiete, wo keine Dienstleistungen erbracht werden"). Wenn Sie sich im Namen einer juristischen Person registrieren, um unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können, versichern und garantieren Sie, dass (i) diese juristische Person rechtsgemäß und nach den einschlägigen Gesetzen des Gründungslandes gegründet wurde und existiert; und (ii) Sie von dieser juristischen Person ordnungsgemäß ermächtigt sind, in ihrem Namen zu handeln.
  2. Sie erklären weiterhin und garantieren, dass Sie:
    1. volljährig sind, um einen verbindlichen Vertrag abschließen zu können (mindestens 18 Jahre alt);
    2. vorher nicht gesperrt wurden oder Ihnen das Recht auf die Nutzung unserer Dienstleistungen nicht verwehrt wurde;
    3. bevollmächtigt sind, diesen Vertrag abzuschließen und dadurch keine Verträge verletzen, bei denen Sie eine der Vertragsparteien sind;
    4. befinden sich nicht in, unter der Kontrolle von oder kein Staatsangehörige oder Einwohner von
      1. den Ländern und Gebieten, wo keine Dienstleistungen erbracht werden oder
      2. von den Ländern, über die die Vereinigten Staaten ein Handelsembargo über Waren oder Services verhängt haben;
      3. kein „Specially Designated National"" sind;
      4. sich nicht auf der „Denied Persons“ Liste des US-Handelsministeriums befinden;
      5. unsere Dienstleistungen in Übereinstimmung mit diesen AGB nicht in Anspruch nehmen werden, wenn Sie dadurch gegen anwendbare Gesetze in Ihrem Land verstoßen.
  3. Länder und Gebiete, wo keine Dienstleistungen erbracht werden. Wir bieten keine Dienstleistungen für die Einwohner von folgenden Ländern/Staaten an
    1. Vereinigte Staaten
      1. New York (NY)
      2. Georgia (GA)
      3. Connecticut (CT)
      4. New Mexico (NM)
      5. Washington (WA)
      6. Hawaii (HI)
    2. Korea, Demokratische Volksrepublik
    3. Äthiopien
    4. Iran
    5. Pakistan
    6. Serbien
    7. Sri Lanka
    8. Syrische Arabische Republik
    9. Trinidad und Tobago
    10. Tunesien
    11. Jemen
    12. Irak
    13. Afghanistan
    14. Botswana
    15. Bahamas
    16. Ghana 
  • Bitte beachten Sie, dass die Liste der eingeschränkten Standorte für die Kreditkartenmethode Folgendes enthält:Jemen
    1. Bosnien und Herzegowina
    2. Kuba
    3. Laos, Volksdemokratische Republik
    4. Sudan
    5. Uganda
    6. Vanuatu
    7. Libanon
    8. Algerien
    9. Bangladesch
    10. Bolivien
    11. Kambodscha
    12. Kirgisistan
    13. Mazedonien
    14. Nepal
    15. Nigeria
    16. Thailand
    17. Ecuador
    18. Jordan

13. Rückerstattung

Für mehr Informationen bezüglich unserer Rückerstattungspolitik besuchen Sie bitte: https://paybis.com/about-us/refund-policy/

PayBis Logo
×